Zum Hauptinhalt springen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es wohl wäre, ein Autorennen zu fahren? Für viele ist das leider ein undurchführbares und viel zu teures Hobby. Eine gute Alternative sind Rennsimulationen. Eine Rennsimulation kommt der Realität am nächsten, ohne dass man sich selbst hinter das Steuer setzen muss.

Mit einer Kombination aus realistischer Grafik, detaillierter Physik, Hardware und intensivem Wettbewerb bietet die Rennsimulation ein noch nie dagewesenes, adrenalingeladenes Erlebnis, das Sie immer wieder aufs Neue begeistern wird! Sind Sie neu in der Welt der Rennsimulation? Dann halten Sie sich fest! Denn in diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über Sim-Rennen wissen müssen, was Sie brauchen und wie Sie loslegen können!

Was ist eine Rennsimulation?

Bevor wir uns näher mit dem beschäftigen, was wir brauchen, wollen wir erst einmal erklären, was Sim-Racing genau ist. Sim-Rennen sind eine Form des Motorsports, bei der virtuelle Autos auf virtuellen Strecken fahren. Diese Form des Motorsports erfreut sich zunehmender Beliebtheit und hat eine ständig wachsende Gemeinde begeisterter Fans. Ob zum Spaß oder weil man sich selbst als esports-Rennfahrer sieht, Sim-Racing ist ein unterhaltsames Hobby, das jeder betreiben kann!

Simulationsrennen sind sehr beliebt

Die Popularität des Rennwagens ist zum Teil auf F1-Fahrer wie Verstappen und Leclerc zurückzuführen, aber auch auf die (ehemaligen) Indycar-Fahrer Grosjean und Tony Kanaan. Fast jeder echte Fahrer fährt heutzutage auch virtuell Rennen. Und das Tolle daran ist, dass Sie das auch können! Auch Sie können sich mit den großen Jungs messen. Wer wünscht sich das nicht?

Wie funktioniert das?

Rennen werden hauptsächlich auf einem Computer oder einer Konsole (Xbox oder Playstation 4/5). Die Möglichkeiten eines PCs sind endlos, vor allem in Bezug auf die Hardware und das Herunterladen Mods die von begeisterten Sim-Racern entwickelt wurden. Mit lasergescannten Autos und Strecken in Spielen wie Automobilista 2, Assetto CorsaAssetto Corsa Competizione und iRacing kommt das virtuelle Rennerlebnis dem realen Renngeschehen ungemein nahe. Das macht dieses Erlebnis einzigartig und extrem intensiv. Mit der richtigen Ausrüstung und dem richtigen Setup kann jeder zum Sim-Racer werden, was es für den Anfang relativ zugänglich macht.

Rennsimulationen sind eine tolle Möglichkeit, Spaß zu haben und gleichzeitig die eigenen Fahrkünste zu verbessern. Ich würde sogar behaupten, dass mir die Rennsimulation geholfen hat, bessere Fahrfähigkeiten für die reale Straße zu entwickeln.

Rennsimulation
Mannschaft SimRacingHub.nl

Was brauchen Sie für eine Rennsimulation?

Vooropgesteld; je kan sim racing zo duur maken als je zelf wil. Hoeveel het kost om te beginnen met sim racen is volledig afhankelijk van het budget en de eisen die je zelf stelt aan jouw setup. Een sim racing setup varieert van enkele honderden tot enkele tienduizenden euro’s! 🙂

Ben je een beginner? Stap dan ook qua hardware in op dit niveau en kijk en ervaar of dit iets voor jou is. Uitbreiden en uitbouwen kan altijd nog 😉 Houdt rekening met een bedrag van om en nabij de € 1.000. Hiervoor heb je een prima stuur en pedalen om mee te starten en een pc of console.

Uiteindelijk is techniek net zo, of misschien nog wel belangrijker, dan een dure sim racing setup. Dus vergeet niet om ook daar in te ontwikkelen! Sterker nog, begin daar mee zou mijn advies zijn. Er zijn genoeg voorbeelden van professionele esport coureurs die een low-budget setup hebben staan 🙂 Het is dus niet zo hoe duurder je setup hoe sneller je op het circuit bent.

sim Rennsimulator

Hardware für Rennsimulationen

Die folgende Liste wurde auf der Grundlage meiner Erfahrungen und meines eigenen Weges zu meinem Traumsimulator zusammengestellt. Entscheiden Sie selbst, was Sie brauchen oder nicht brauchen.

1. Ein Spiele-PC oder eine Konsole

Wenn Sie ein langfristiges System wünschen, sollten Sie sich ohnehin für einen PC entscheiden. Die Möglichkeiten eines PCs sind in Bezug auf Hardware und (Grafik-)Leistung unendlich. Das Angebot an Rennspielen ist am größten, aber auch Programme von Drittanbietern wie SimHub und Racelab sind unverzichtbar und nur für PC erhältlich. Mögen Sie Mods? Dann sind Sie mit einem PC gut bedient. Achtung: Ein guter Gaming-PC ist ziemlich teuer. Denken Sie an Preise zwischen 1.200 und 2.500 €. Wenn du ihn selbst zusammenstellst, sparst du Geld und es macht auch noch Spaß!

Leider sind die Möglichkeiten auf einer Konsole in Bezug auf die Auswahl an Spielen und Möglichkeiten begrenzt. Sind Sie eher ein Gelegenheitsspieler, der Rennspiele mag, aber (noch) keinen umfangreichen Simulator hat oder will? Dann entscheiden Sie sich für eine Playstation 5 oder eine Xbox. Eine neue Konsole kostet etwa 500 bis 700 €. Der Vorteil einer Konsole ist, dass es sich um ein Plug-and-Play-System handelt, das in Bezug auf die Hardware mehrere Jahre hält.

Sie haben bereits eine (ältere) Konsole? Dann schnapp es dir und fang an, Rennspiele zu spielen, um Erfahrungen zu sammeln und zu sehen, ob das wirklich etwas für dich ist. Ich selbst habe nach mehreren Jahren der Abstinenz auch wieder mit Sim-Rennen auf einer Konsole begonnen, bevor ich auf einen leistungsstarken Gaming-PC umgestiegen bin, um langfristig zu spielen!

2. Gaming-Monitor(s) oder VR

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Sie als Sim-Racer treffen müssen, ist die Wahl zwischen Gaming-Monitor(s) oder eine VR-Headset. Entscheiden Sie sich für einen einzelnen Bildschirm oder für eine Dreifach- oder sogar eine Vierfach-Monitor-Konfiguration? Das hängt natürlich ganz von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Budget ab.

Wenn Sie neu in der Welt der Rennsimulation sind und nicht viel Geld ausgeben können, sollten Sie sich für einen einzelnen Bildschirm entscheiden. Sie haben dann die Wahl zwischen einem Ultrawide-Monitor oder einem einzelnen flachen oder gebogenen Display. Für die meisten Spiele ist eine Auflösung von 1440p mehr als ausreichend.

Wenn Sie sich für ein Curved-Triple-Monitor-Setup entscheiden, sollten Sie sich auch für das ASUS Bezel Free Kit entscheiden. Mit dem ASUS Lünettenfrei-Kit Sie arbeiten alle Ränder der Monitore weg, so dass es aussieht, als hätten Sie einen riesigen Bildschirm. Dies gewährleistet die intensivste Erfahrung und realistische Spielerlebnis!

3. Gaming-Headset oder Lautsprecher

Wenn Sie an Rennen denken, denken Sie an röhrende und brüllende V8-Motoren. Sie wollen natürlich, dass dieser Sound durch Ihre Trommelfelle dröhnt. Das kannst du mit einem Lautsprecherset oder einem guten Gaming-Headset erreichen. Die Preise variieren stark, daher sollten Sie Preise zwischen 50 und 500 € im Auge behalten. Auch hier gilt: Für jeden Geldbeutel ist etwas Passendes dabei.

Wenn Sie sich für ein Gaming-Headset entscheiden, ist das Gaming-Headsets von Steelseries oder Logitech G Pro-Serie empfohlen. Die Steelseries Arctis wurden als die besten Gaming-Headsets getestet. Mit Dolby Surround taucht man völlig in das Spiel ein, ohne von Umgebungsgeräuschen abgelenkt zu werden. Für Rennsimulationen ist ein gutes Gaming-Headset definitiv meine persönliche Vorliebe.

Der Nachteil, wenn Sie sich für ein Lautsprecherset entscheiden, ist, dass Sie und Ihre Umgebung von den Umgebungsgeräuschen beeinträchtigt werden. Sie haben die Wahl zwischen einer 2.1 Lautsprecher-Set oder 5.1 Dolby-Surround gesetzt. Auch hier empfehlen wir die Lautsprechersets von Logitech. Das ist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Sie möchten ein hochwertiges Lautsprecherset mit ausgefallenen RGB-Farben? Dann entscheiden Sie sich für Steelseries.

4. Rennrad

Als nächstes brauchen Sie ein Rennrad. Die Preise variieren stark und hängen ganz davon ab, was Sie selbst dafür ausgeben wollen. Der Einfachheit halber gibt es drei Stufen, in die man einsteigen kann: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Anfängerniveau

Das Rennrad besteht in der Regel aus einem Radstand und einem Lenkrad. Es gibt auch All-in-One-Lösungen, bei denen das Lenkrad und der Radstand eine Einheit bilden. Sind Sie ein Anfänger mit einem geringeren Budget? Dann entscheiden Sie sich für diese Lösung. Ein gutes Beispiel ist Thrustmaster oder Logitech. Eines der beliebtesten Rennlenkräder für Anfänger ist das Logitech G29. Dieses Lenkrad kostet inklusive Pedale etwa 250 €. Der Vorteil von Logitech ist, dass es mit PC und Konsolen kompatibel ist. Das Tolle an diesem Lenkrad ist übrigens, dass du es komplett mit coolen Funktionen anpassen kannst. Logitech-Mods!

Die Produkte von Logitech eignen sich perfekt für die Bewältigung von Rennsimulationen, sind aber leider keine nachhaltige und langfristige Lösung. Das liegt zum Teil daran, dass die Kraftrückkopplung mit Zahnrädern oder einem Riemen angetrieben. Wollen Sie besser für die Zukunft gerüstet sein? Dann entscheiden Sie sich für professionellere Hardware und ein Direktantriebssystem. Auch Logitech hat sich vor kurzem in diesen Markt gewagt mit dem Logitech G Pro Rennlenkrad.

Mittleres Niveau

Wenn Sie etwas mehr Geld zur Verfügung haben, entscheiden Sie sich für die mittleren und professionelleren Produkte von Fanatec ob die neue Moza-Rennen. Moza ist ein ernstzunehmender Herausforderer mit hochwertigen und innovativen Produkten. Die kürzlich eingeführte Moza FSR Formel ist ein gutes Beispiel dafür.

Fanatec ist der weltweit größte und beliebteste Hersteller von Sim-Racing-Hardware. Der große Vorteil des Fanatec-Ökosystems ist, dass Sie alle Pedale, Zubehörteile und Lenkräder an jedem Radstand montieren können. Das macht diese Wahl extrem langlebig und zu einer guten Langzeitlösung. Mit dem Fanatec CSL DD Pro und die Fanatec McLaren GT3 V2 haben Sie eine fantastische, zukunftssichere Anlage für rund 800 €. Sie wollen sofort das Beste vom Besten? Dann entscheiden Sie sich für das Flaggschiff von Fanatec, den Podium DD1 oder DD2. Dafür müssen Sie allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Sie können einen DD1-Radstand ab 1.200 € kaufen, ohne eine Lenkrad.

Professionelles Niveau

Professionellere Sim-Racer entscheiden sich schnell für die Podium-Serie von Fanatec, Moza-Rennen, Simagic, Würfel-SteuerungenAsher, Asetek, Simucube und Netztechnik (von Sim-Lab). Für diese Produkte werden Sie tief in die Tasche greifen müssen. Rechnen Sie mit Preisen zwischen 1.500 € und 3.500 €. Das Angebot an Sim-Racing-Lenkrädern ist riesig und wächst täglich mit dem Eintritt neuer Hersteller in den Sim-Racing-Markt.

4. Sim-Rennpedale

Jetzt, wo wir endlich lenken können, müssen wir immer noch Gas geben oder bremsen. Wie praktisch! Dafür brauchen Sie einen Pedalsatz. Sie können zwischen zwei oder drei Pedalen wählen. Mit anderen Worten, mit oder ohne Kupplung. In den meisten Fällen werden Sie das Kupplungspedal nicht brauchen, da Sie es am Lenker haben. Das Angebot an Pedalen ist riesig und die Preise reichen von 300 € bis 1.500 €. Unabhängig davon, welches Niveau Sie haben oder für welche Art von Pedalen Sie sich entscheiden: Das Training Ihrer Bremstechnik ist ebenso wichtig und letztlich das, was Ihnen am meisten Zeit spart. Es gibt verschiedene Arten von Pedalen. Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Genauigkeit und Konsistenz. Wir stellen sie kurz vor.

Potentiometer-Pedale

Ein Pedalsatz mit Potentiometer misst die Kraft anhand des Weges, den das Pedal niedergedrückt wird. Das bedeutet, dass die Bremskraft umso höher ist, je weiter man das Pedal betätigt. Diese Art von Pedalen findet man in der Regel in billigeren und budgetfreundlichen Pedalen. In jedem Fall bieten sie den geringsten Realismus auf der Strecke. Wir sind der Meinung, dass diese Art von Pedalen nicht zu empfehlen ist. Es gibt mehrere Mods Erhältlich für die Umwandlung Ihrer Potentiometerpedale (Logitech) in Kraftzellpedale.

Hall-Effekt-Pedale

Hall-Effekt-Sensor-Pedale funktionieren ähnlich wie Potentiometer-Pedale. Sie sind jedoch insofern etwas fortschrittlicher, als sie Magneten zur Übertragung des Signals verwenden. Das bedeutet, dass sie weniger bewegliche Teile enthalten. Und das bedeutet, dass sie per Definition etwas haltbarer sind und länger halten. Außerdem sind sie etwas präziser, was zu einem besseren und gleichmäßigeren Bremserlebnis führt.

Pedale mit Wägezellen

Kraftmesspedale sind die bei weitem bekanntesten und am häufigsten verwendeten Pedale im mittleren und oberen Sim-Racing-Segment. Sie verwenden, wie der Name schon sagt, eine Wägezelle, um die Kraft und nicht den Weg zu messen. Durch diese Technik kommen diese Pedale der Realität sehr viel näher. Dadurch sind Sie beim Bremsen viel genauer und gleichmäßiger. Diese Arten von Pedalen sind etwas teurer als die Potentiometer- und Halleffektpedale, bieten aber eine absolute Verbesserung in Bezug auf Realismus und Leistung. Unserer Meinung nach sind dies die besten Pedale, die man wählen kann!

Hydraulische Pedale

Sie wollen nur die beste Leistung? Dann entscheiden Sie sich für einen hydraulischen Pedalsatz. Wie in einem echten Rennwagen wird die Bremskraft mit einem hydraulischen System gemessen. Wie eine Kraftmesszelle sind diese Pedale extrem genau und kommen einem echten Rennwagen am nächsten.

Sim-Racing-Pedale

Eines der beliebtesten Pedalsets ist das des niederländischen Herstellers Heusinkveld. Das Heusinkveld Sprints (Wägezelle) und Ultimate+ Pedale (hydraulisch) sind in fast jedem Sim zu finden und gehören qualitativ zu den besten Pedalsätzen auf dem Markt.

Andere bekannte Hersteller sind Simagic, Meca oder Asetekfür die kein Geringerer als der Formel-1-Fahrer Kevin Magnussen als Botschafter tätig ist. Wenn Sie sich für das Fanatec-Ökosystem entscheiden, wird die Clubsport V3 und die CSL Elite Pedale V2 von Fanatec. Sie haben Zweifel? Dann entscheiden Sie sich für Pedale mit Wägezellen. Dies ist definitiv unsere Präferenz. Die Pedale sind vielleicht der wichtigste Teil Ihres Simulators. Entscheiden Sie sich also für Qualität. Sie werden es nicht bereuen!

5. Rennsessel oder Rennsimulator

Jetzt, wo Sie ein Lenkrad und einen Pedalsatz haben, müssen Sie sie noch an etwas befestigen. Hierfür benötigen Sie einen Rennsimulator oder ein Sim-Rig. Am günstigsten ist es, das Rad auf einem Schreibtisch mit einem guten Renn- oder Bürostuhl zu montieren. Dies bietet jedoch die geringste Rennerfahrung und Wahrnehmung. Eine weitere, relativ günstige und kompakte Option ist ein Radständer.

sim lab radständer

Die Auswahl an Simulatoren ist groß und variiert stark in Design, Stil, Qualität und Preis. Bei einem Rennsimulator gibt es grob zwei Möglichkeiten: Wählen Sie einen Formel-1-Simulator, wie z. B. den Spielsitz F1oder bevorzugen Sie einen GT- oder Rallye-Look, bei dem Sie rechts sitzen? Wählen Sie den Stil, der zu Ihnen passt! Entscheiden Sie sich für einen Low-Budget-Simulator, z. B. einen Spielsitz Oder entscheiden Sie sich für einen Simulator der Mittel- oder Oberklasse, zum Beispiel von:

Het aanbod simulators is tegenwoordig enorm! Bovenstaande drie zijn een van de bekendste en meest kwalitatieve. Dus dan weet je dat je goed zit 🙂 Als je handig bent het ook gaaf om zélf Bauen Sie Ihren eigenen Aluminium-Simulator!

Simulationslabor

Ihr Rennsimulator ist die Basis, auf der Sie alles montieren. Außerdem ist es der Teil Ihres Simulators, der sich kaum oder gar nicht abnutzt. Investieren Sie also klug und wählen Sie je nach Ihrem Budget Qualität. Tipp: Sparen Sie nicht an einem guter RennsitzDenn Ergonomie und Komfort sind enorm wichtig und beugen Rückenschmerzen während einer langen Rennsession vor.

Denk van te voren goed na over waar je jouw simulator wil plaatsen. Ze kunnen, zeker als je een triple monitor setup hebt, veel plaats in beslag nemen en verschuiven of verplaatsen is niet altijd even makkelijk 😉

Je nachdem, welche Art von Lenker und Radstand Sie wählen, sollte ein Simulator eine Menge Kräfte aushalten können. Achten Sie also auf die Robustheit Ihres Simulators. Die meisten hochwertigen Cockpits sind aus einem 8020-Aluminiumprofil gefertigt. Dieses ist sehr stark und solide und sorgt dafür, dass Ihr Simulator nicht durchhängt. Zur Veranschaulichung: Das Fanatec DD2 hat eine Kraft von bis zu 25Nm, die dafür sorgt, dass Ihr Cockpit vibriert oder sich verbiegt.

6. Sim-Racing-Zubehör

Was die Hardware angeht, sind Sie jetzt so gut wie fertig. Wenn Sie Ihren Simulator jetzt oder in Zukunft erweitern wollen, finden Sie hier einige unverzichtbare Zubehörteile für Ihren Simulator!

Knopfleiste

Een button box is onmisbaar in iedere sim! Waarom? Omdat je nu eenmaal altijd te weinig knoppen binnen handbereik hebt én – eerlijk is eerlijk – het ziet er gewoon super gaaf uit! 😉 Ben je handig en niet vies van een uitdaging? Erstellen Sie dann Ihre eigene Button-Box! Das ist einfacher, billiger und macht mehr Spaß als Sie denken! Für etwa 100 € können Sie Ihre eigene Knopfleiste haben. Möchten Sie lieber eine Plug-and-Play-Knopfleiste haben? Dann werfen Sie einen Blick auf die Website von simracing4u. Echte Handwerkskunst und handgefertigt für akzeptable Preise um 150 € bis 300 €.

Eine weitere gute Alternative zu einer Button-Box ist die Elegato Stream Deck. Es ist mit 6, 15 und 32 Tasten erhältlich und kostet zwischen 79 € und 229 €. Auf jeden Fall eine der günstigeren und schöneren Lösungen. Alle Tasten sind vollständig anpassbar mit Rennsimulationsprofile. Das Stream Deck ist ein echter Blickfang in deinem Sim!

stream deck sim racing button box

Sind Sie ein professioneller Sim-Rennfahrer oder wollen Sie es werden? Wählen Sie dann auch professionelle Schaltflächenboxen. Mein absoluter Favorit sind die Knopfboxen von EPLab Sim Racing. Der GTL und der GTE-Pro sind umwerfend schön. Für sie muss man allerdings tief in die Tasche greifen. Sie kosten 650 €. Sagen Sie es nicht weiter, aber mit dem Rabattcode SRH2022 erhalten. 5% Rabatt op de hele collectie! 😀

Handbremse

Eine Handbremse werden Sie wahrscheinlich nicht brauchen, es sei denn, Sie spielen Rallye oder Drift. Wir raten Ihnen, die Handbremse mit der anderen Hardware Ihres Sims abzustimmen. Wählen Sie zum Beispiel eine (billigere) Handbremse von Fanatec, für nur 130 €, oder die fortgeschrittene und professionelle Handbremse von Simagic, Heusinkveld oder Meca. Hierfür zahlen Sie etwa 250 € oder 300 €.

Rennsimulations-Dashboard und Rundenzeitmesser

Eine Datenanzeigeeinheit (DDU) ist in jedem Simulator unverzichtbar. Dieses digitale Armaturenbrett ist eine intelligente Schnittstelle und zeigt alle Informationen an, die Sie auf der Strecke benötigen. Dazu gehören: Rundenzeiten, Kraftstoff, Reifentemperatur, Öl- und Wasserdruck, Live-Zeiten und vieles mehr.

Für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es eine große Auswahl an intelligenten Dashboards. Mein persönlicher Favorit ist die DDU von SimRacingAddict. Die Racelogic Rundenzeitmesser ist ein super cooles Add-on für deinen Sim!

Für fortgeschrittene und professionelle Sim-Rennfahrer sind die DDU-Dashboards von EPLab Sim-Rennen und Netztechnik das absolut Beste. Insbesondere das Porsche 911 GT3 Cup Display und der D-Performante von EPlab sind ein echter Blickfang für Ihren Sim. Auch hier gilt: Qualität hat ihren Preis. Diese Displays sind nicht billig.

(Sequentieller oder H-Muster) Schalthebel

Die meisten Lenkräder haben integrierte magnetische Flipper, mit denen Sie schalten können. Wenn Sie häufig Formel- oder GT-Rennen fahren, ist ein zusätzlicher Schalthebel wahrscheinlich nicht notwendig. Die Verwendung einer sequentiellen Schaltung oder einer Schaltung mit H-Muster bietet jedoch ein unglaubliches zusätzliches Erlebnis. Vor allem das heftige Klickgeräusch, z.B. des Simagic Q1 oder Q1S, sorgt für ein wahnsinniges Erlebnis und eine zusätzliche Dimension beim Schalten! Die Preise für einen Shifter liegen im Durchschnitt zwischen €250 und €350 und sind unserer Meinung nach ein absolutes Muss für jeden Sim.

Flaggenspotter

Unser absolutes Lieblingselement in Ihrem Simulator ist eine (oder mehrere) Flaggenspotter(s). Ein Flaggenwächter ist eine kleine LED-Anzeige, die Sie ständig warnt. Zum Beispiel, wenn Sie einen anderen Gang einlegen müssen, aber auch, wenn eine blaue, schwarze, grüne oder gelbe Flagge auf der Strecke weht oder wenn der Kraftstoff zur Neige geht.

Mit dem integrierten Spotter wissen Sie genau, wer sich in Ihrem toten Winkel links oder rechts befindet. Das verhindert unnötige Kollisionen auf der Strecke. Es hängt vom Spiel ab, welche Signale die Flaggenanzeige Ihnen gibt. Dieses kleine Gerät ist wirklich unverzichtbar und verleiht Ihrem Simulator einen sehr coolen, modernen Look. Im Durchschnitt zahlst du für einen Flaggenanzeiger etwa 50 bis 100 € pro Stück. Willst du Geld sparen? Dann mach selbst ein Fahnenflüchtiger.

Windsimulator

Möchten Sie Ihrem Simulator eine zusätzliche Dimension und noch mehr Erfahrung verleihen? Dann erstellen Sie Ihr eigenes Windsimulator! Mit der kostenlosen Software von SimHub programmieren Sie Ihren Windsimulator so, dass er auf das Gaspedal reagiert, das Sie ihm geben. Super cool! Wenn du einen solchen SimHub selbst baust, wirst du etwa 100 bis 150 € ausgeben.

Sim-Rennhandschuhe

Sobald Sie anfangen, mehr Zeit in Ihrem Simulator zu verbringen, suchen Sie nach mehr Erfahrung und Komfort. In diesem Fall Sim-Rennhandschuhe aan te raden! Voor ongeveer € 50 euro heb je ’n paar. Het racen met handschoenen heeft veel voordelen. Zo bescherm je enerzijds jouw stuur tegen gebruikerssporen zodat deze langer mee gaat en in betere conditie blijft. Daarnaast biedt het ook meer comfort en grip. En, zeker niet onbelangrijk, het ziet er super gaaf en professioneel uit! Alles draait om het maximaliseren van je sim racing ervaring en beleving zodat dit zo dicht mogelijk in de buurt van de realiteit komt 😉

Software für Rennsimulationen

Rennspiel

Nun, Sie haben endlich Ihre Hardware gekauft und Ihren Simulator zum Laufen gebracht. Was nun? Zeit, auf die Strecke zu gehen. Aber für welches Spiel entscheiden Sie sich? Auch hier kommt es auf Ihr Niveau an: Sind Sie ein Anfänger und Gelegenheitsfahrer oder suchen Sie (Hardcore-)Wettbewerb und Realismus und wollen sich ausschließlich mit den Besten messen?

Du bist ein begeisterter Sim-Rennfahrer und möchtest mehr Online-Wettbewerbe bestreiten oder dich als professioneller Esportler weiterentwickeln? Dann sollten Sie in Ihre Technik investieren, indem Sie Online-Training von professionellen Fahrern oder die motorsport checkliste.

Wir haben eine Liste der derzeit beliebtesten Rennspiele zusammengestellt, die du je nach Level sofort spielen kannst! Tipp: Schau dir auch unsere Top 7 der besten Rennsimulationsspiele!

Anfänger und Gelegenheitsarbeiter

Wenn Sie neu in der Welt der Rennsimulation sind, ist es genau wie im richtigen Leben wichtig, Erfahrungen zu sammeln. Üben, üben und nochmals üben! Sie wissen, was man sagt: Übung macht den Meister.

Stap je direct in de wereld van hardcore simulatie? Dan is de kans groot dat je gefrustreerd raakt door de hoge moeilijkheidsgraad en gebrek aan rij-assists zoals ABS en traction control. Bovendien wil je niet eindeloos in de garage staan om te sleutelen aan je setup. Dat komt later wel 😉

Wenn Sie wenig oder gar keine Erfahrung haben, sollten Sie sich für ein einfacheres Rennspiel entscheiden. Beliebte Beispiele sind F1 2022, F1 23, Forza Motorsport, Assetto Corsa, Gran Turismo und Automobilista 2. Diese Spiele eignen sich ideal als Einstieg in Ihre virtuelle Motorsportkarriere und zur Beherrschung der grundlegenden Techniken des Rennsports. Erkunden Sie die Strecken und spüren Sie, wie sich die verschiedenen Fahrzeugtypen unterschiedlich anfühlen und reagieren und wie Geländebremsung Ihr sofort schneller.

Hardcore-Simulation

Hardcore-Simulationsspiele sind die wettbewerbsfähigsten Rennspiele auf dem Markt, die sich in puncto Realismus mit der echten Rennwelt messen können. Diese Kategorie wird von drei Spielen beherrscht: iRacing, Assetto Corsa Competizione und rFactor 2.

iRacing

Wollen Sie Max Verstappen, Lando Norris oder Charles Leclerc schlagen - virtuell? Dann entscheide dich für iRacing. Das Spiel ist nur für den PC erhältlich, aber es ist bei weitem das wettbewerbsfähigste und realistischste Hardcore-Simulationsspiel, das es gibt. Obwohl es schon etwas älter ist (2008), ist iRacing das beliebteste und größte Rennsimulationsspiel, das es gibt. Das liegt zum Teil an der hervorragenden Matchmaking-Engine, den Klassen und dem Bewertungssystem. Auf diese Weise tritt man immer gegen Leute mit dem gleichen Leistungsniveau an und es gibt offizielle Rennserien und Jahreszeiten mit Rennen zu bestimmten Zeiten in verschiedenen Klassen. Ob Sie GT3, Indycar, Formel 3, Endurance oder Formel 1 mögen, iRacing hat alles und ist das Beste seiner Klasse!

iracing Saison 1 2023 neue Autos bauen
Assetto Corsa Competizione

Ein weiteres Spiel, das iRacing sicherlich nicht nachsteht, ist Assetto Corsa Competizione (ACC). Dieses Spiel konzentriert sich ausschließlich auf GT3-Rennen und hat eine sehr große Auswahl an GT3-Fahrzeugen. Das Spiel sieht atemberaubend schön aus und wird ständig mit coolen DLCs erweitert. Der große Vorteil von ACC ist, dass das Spiel auch auf Konsolen erhältlich ist. Das macht es zum idealen Spiel, um mit Rennsimulationen zu beginnen und sich zu einem hochklassigen und erfahrenen Fahrer zu entwickeln. Das Spiel trainiert dich auch, das Beste aus dir und deinem Auto herauszuholen und dich ständig zu verbessern.

Online kann das Spiel leider nicht mit dem Wettbewerbssystem von iRacing mithalten, aber es bietet dennoch eines der besten, schönsten und realistischsten Spielerlebnisse auf dem Markt. Glücklicherweise gibt es mehrere Lösungen für dieses Problem, darunter Kraftstoffarmer Motorsport und Das Sim-Gitter. Eines ist sicher: ACC ist sehr empfehlenswert und eines der besten Simulationsspiele, die je gemacht wurden!

assetto corsa competizione
rFactor 2

Das letzte Spiel in dieser Kategorie ist rFactor 2. Das Spiel ist sehr beliebt und hat viel Potenzial, aber leider wird es diesem nicht gerecht. Das Spiel sieht leider ein wenig veraltet aus und scheint nicht mit seinen Hauptkonkurrenten mithalten zu können. Trotz einiger Nachteile wird das Spiel seit ein paar Monaten mit zahlreichen Updates und neuen Inhalten versorgt. Dadurch macht das Spiel ernsthafte Fortschritte und ist in Bezug auf die angebotenen Autos und Strecken sehr interessant. Zum Beispiel ist rFactor 2 das offizielle Spiel der British Touring Car Championship (BTCC) und der Formel-E-Meisterschaft. Das Spiel ist in der Modding-Community sehr beliebt und verfügt über eine riesige Auswahl an Autos, Rennstrecken und Add-ons.

Die beliebte Simulation wird von Spielern und Unternehmen gleichermaßen genutzt. Viele echte Rennteams und Fahrer nutzen rFactor 2 für ihre Simulationen und Trainingseinheiten. Und das aus gutem Grund: Es ist ein fantastisches Simulationsspiel, das auch bei professionellen esports-Gamern mit offiziellen Meisterschaften und Rennen sehr beliebt ist.

Sind Sie bereit für die Rennstrecke?

Ich hoffe, dieser Leitfaden hat Ihnen den Einstieg in die Welt der Rennsimulation erleichtert. Du weißt jetzt, was Rennsimulationen sind und was du brauchst. Was hält Sie (noch) zurück? Sind Sie bereit, sich auf die virtuelle Rennstrecke zu begeben? Ich hoffe, Sie sind jetzt genauso begeistert wie ich und die gesamte Sim-Racing-Community.

Sim-Rennen sind pure Leidenschaft und eine lebenslange Sucht. Wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, kann man nicht mehr ohne sie leben. Wie jedes Hobby ist auch dieses teuer. Wie teuer, entscheiden Sie selbst. Mein Rat? Trauen Sie sich zu träumen und fangen Sie klein an. Bauen Sie Ihren Simulator Schritt für Schritt zum Simulator Ihrer Träume aus und steigen Sie in die absolute (Online-)Spitze des virtuellen Rennsports auf!

Sind Sie bereit für die Rennstrecke? "Lichter aus und weg sind sie!" Du willst immer auf dem Laufenden bleiben mit Sim-Racing-Inhalten, News, DIY, Tutorials, Reviews und mehr? Folgen Sie uns auf Instagram @simracinghub.co.uk

Wilco Verhaegh

Autor Wilco Verhaegh

Vor über 18 Jahren begann meine Leidenschaft für Rennsimulationen mit Grand Prix 4. Meine Leidenschaft für Rennsport, Motorsportfotografie und Gaming kennt keine Grenzen. Mit Motorsport-Pictures.com halte ich Rennwagen auf Film fest. Außerdem bin ich stolz auf mein Buch 'Mastering The Art Of Sim Racing', in dem ich mein Wissen und meine Erkenntnisse mit aufstrebenden Sim-Racern weltweit teile!

Mehr Beiträge von Wilco Verhaegh
de_DEDeutsch