Zum Hauptinhalt springen

iRacing, die führende Online-Rennsimulation, wurde kürzlich in der Staffel 2 Aktualisierung von 2024 hat mit der Einführung der neuen Version der Software eine der wichtigsten Aktualisierungen seiner Geschichte vorgenommen. Tempest Wetter System. Dieses System verspricht, die Art und Weise, wie die Wetterbedingungen simuliert werden, radikal zu verändern und den Spielern ein noch realistischeres Rennerlebnis zu bieten. Dieser Artikel gibt einen detaillierten Überblick über das Tempest-Wettersystem, seine Funktionen und die Auswirkungen auf die iRacing-Community.

Was ist das Tempest Weather System?

Das Tempest Weather System ist ein fortschrittlicher Wettersimulationsmechanismus, der innerhalb iRacing wird derzeit implementiert. Das System bietet dynamische Wetterbedingungen wie sich bewegende Wolken, Wind, veränderte Lichtverhältnisse und - vielleicht am spannendsten - Regen​​.

Dynamische Wettereffekte und ihre Auswirkungen

Ein wesentliches Merkmal des Tempest Weather System ist die Art und Weise, wie Wasser mit der Strecke und den Reifen interagiert. Dieses System simuliert, wie sich Regen auf das Rennerlebnis auswirkt, und zwingt die Fahrer dazu, ihre Strategien und Rennlinien an die veränderten Bedingungen anzupassen. Polierte Teile der Strecke werden schneller rutschig und zwingen die Fahrer, neue Linien für optimalen Grip zu finden.​​.

Innovation in der Wettersimulation

iRacing führt mit dem Tempest-Wettersystem drei Arten der Wettersimulation ein: das volldynamische Vorhersagewetter, das auf realistischen historischen Wetterdaten basiert; das statische Wetter für gleichbleibende Bedingungen; und das Timeline-Wetter, das es dem Benutzer erlaubt, das Wetter anzupassen, um die volle Kontrolle über Wetteränderungen während eines Rennens zu haben.​​.

Fahrzeuge und Schaltkreise zur Unterstützung des Tempest-Wettersystems

Zunächst wird das System für eine Auswahl von Fahrzeugen, darunter das gesamte IMSA-Feld, zur Verfügung stehen und schrittweise erweitert werden. So wird sichergestellt, dass die Simulation für jedes Fahrzeug so realistisch wie möglich ist. Außerdem werden neue Strecken zu iRacing hinzugefügt, darunter der Misano World Circuit Marco Simoncelli, der Algarve International Circuit und der Millbridge Speedway.​​​​. Weitere Strecken und Fahrzeuge werden bald folgen.

Regen in iRacing: Eine neue Dimension des Realismus

Stellen Sie sich vor, Sie stehen an der Startlinie und sind bereit, die Herausforderung einer sich dynamisch verändernden Rennumgebung anzunehmen. Mit dem Tempest Weather System haben Sie nicht nur die Kontrolle über Ihr Fahrzeug, sondern auch darüber, wie Sie sich an wechselnde Wetterbedingungen anpassen. Von der strategischen Planung Ihrer Reifenwahl bis hin zur Anpassung Ihrer Rennlinie auf einer nassen Strecke - dieses System fügt dem Rennerlebnis eine noch nie dagewesene Ebene von Strategie und Realismus hinzu.

Wie funktioniert das Tempest Weather System?

Es stehen drei Arten der Wettererzeugung zur Auswahl: Statisch, Vorhersageund Zeitleiste. Wir befassen uns jetzt kurz mit ihnen.

Statisches Wetter: Einfachheit und Konsistenz

Wenn Sie eine Rennsitzung einrichten, können Sie "Statisches Wetter" wählen und die Wetterbedingungen nach Ihren Wünschen anpassen, von Bewölkung und Streckenfeuchtigkeit bis zu Temperatur und Wind. Dieser Modus eignet sich perfekt für die Feinabstimmung Ihrer Fähigkeiten unter gleichbleibenden Bedingungen, wobei Sie auch automatische Einstellungen basierend auf historischen Daten wählen können.

Wählen Sie eine Reihe von Parametern, darunter Bewölkung, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Das Wetter in der Sitzung wird sich im Laufe der Zeit nicht ändern. Regeneffekte erscheinen, wenn die Luftfeuchtigkeit auf der Strecke hoch genug eingestellt ist und der Himmel mitspielt. Regen sammelt sich nicht an, läuft nicht ab und beeinflusst den Zustand der Strecke in keiner Weise, und die Strecke bleibt Runde für Runde identisch.

rasendes Sturm-Wetter-System

Wettervorhersage: Details und Dynamik

Das System 'Predicted Weather' in iRacing ermöglicht es den Benutzern, eine dynamische und detaillierte Wettervorhersage für ihre Rennveranstaltungen zu erstellen. Der Benutzer kann die Regenwahrscheinlichkeit festlegen und bestimmen, wann diese Bedingungen eintreten können. Dazu müssen Sie manuell verschiedene Wetterparameter auswählen oder den Modus "Auto" wählen.

In diesem Modus verwendet iRacing historische Wetterdaten für die gewählte Strecke, um ein authentisches und realistisches Rennerlebnis zu bieten. Dies bietet den Spielern die einzigartige Möglichkeit, ihre Rennen an die zu erwartenden Wetterbedingungen anzupassen, was eine strategische Planung und Anpassung erfordert.

rasendes Sturm-Wetter-System

Zeitleiste Wetter: Ultimative Kontrolle

Mit "Timeline Weather" können Sie das Wetter für Ihre Sitzung bis ins kleinste Detail planen, auch für die Stunden vor dem Rennen. Mit diesem Tool können Sie mithilfe von Schlüsselbildern die Wetterbedingungen zu bestimmten Zeiten anpassen, von der Temperatur über die Windgeschwindigkeit bis hin zur Windrichtung, und haben so die vollständige Kontrolle über das Rennerlebnis.

Erstellen Sie ein individuelles Wettererlebnis mit anpassbaren Zeiträumen während Ihrer Veranstaltung. Durch die Anwendung dieser Zeiträume können Sie das Wetter zu bestimmten Zeiten während Ihrer Veranstaltung anpassen und so ein einzigartiges und individuelles Rennerlebnis schaffen. Auf diese Weise können Sie die Wetterbedingungen manipulieren und planen, von sonnigen Abschnitten bis hin zu unerwarteten Regenschauern, um die ultimative Herausforderung und Abwechslung für die Teilnehmer zu schaffen.

rasendes Sturm-Wetter-System

Schnittstelle: Strategie und Antizipation

Sobald Sie sich auf der Strecke befinden, bietet das Tempest-Wettersystem eine In-Sim-Wetterkarte, die das aktuelle Radar und eine Wettervorhersage für die nächsten Stunden anzeigt. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, Ihre Rennstrategie an die zu erwartenden Bedingungen anzupassen. Außerdem können Sie mit der Wettervorhersagefunktion auf dem Fahrbildschirm aktuelle Informationen über die bevorstehenden Bedingungen abrufen, so dass Sie Mutter Natur immer einen Schritt voraus sind.

Das Tempest Weather System verspricht, die Welt der Rennsimulationen zu verändern, indem es den Spielern einen Grad an Interaktion und Realismus bietet, den sie bisher nicht kannten. Bereiten Sie sich darauf vor, Ihre Rennfähigkeiten unter den schwierigsten Wetterbedingungen zu testen und zu beweisen, dass Sie nicht nur der schnellste, sondern auch der klügste Rennfahrer auf der Strecke sind.

Erste Erfahrungen und Fazit

Mit der Einführung des Tempest Weather System setzt iRacing einen neuen Standard in der Welt der Online-Rennsimulationen. Dieses System verleiht den Rennen nicht nur eine zusätzliche Ebene der Komplexität und Strategie, sondern verbessert auch das Gesamterlebnis, indem es die Unvorhersehbarkeit und Dynamik echter Rennen nachahmt.

Meine ersten Erfahrungen sind äußerst positiv. Was sofort auffällt, ist, wie glatt und gleitfähig die weißen Lacklinien sind. Bloß nicht anfassen! Denn ehe man sich versieht, steckt man rückwärts im Kies oder in der Wand. Ein weiterer Aspekt ist die Sichtbarkeit. Wenn Sie sich ein enges und intensives Gefecht mit vielen Autos vor Ihnen liefern, ist die Gischt buchstäblich blendend. Man kann überhaupt nichts mehr sehen! Das ist sehr cool und realistisch gemacht, aber das Fehlen von hellen/klaren Regenlichtern macht es an dieser Stelle sehr schwierig. Insgesamt ist die Fahrzeugsteuerung gut, erfordert aber definitiv zu viele Trainingsstunden auf der Strecke. Seien Sie also vorsichtig mit Ihrem iRating 😉

Beginnen Sie Ihre iRacing-Karriere noch heute!

Sie sind noch kein Mitglied bei iRacing? Dann starten Sie Ihre Online-Sim-Karriere noch heute, indem Sie hier klicken.

Dieses System ist ein klarer Beweis für das Engagement von iRacing, seinen Nutzern das authentischste und eindringlichste Rennsimulationserlebnis zu bieten. Durch die Einbeziehung variabler Wetterbedingungen, die einen direkten Einfluss auf das Rennerlebnis haben, etabliert sich iRacing weiter als Pionier in der Rennsimulationsbranche. Was haltet ihr von diesem neuen Update? Viel Spaß beim Rennen!

Wilco Verhaegh

Autor Wilco Verhaegh

Vor über 18 Jahren begann meine Leidenschaft für Rennsimulationen mit Grand Prix 4. Meine Leidenschaft für Rennsport, Motorsportfotografie und Gaming kennt keine Grenzen. Mit Motorsport-Pictures.com halte ich Rennwagen auf Film fest. Außerdem bin ich stolz auf mein Buch 'Mastering The Art Of Sim Racing', in dem ich mein Wissen und meine Erkenntnisse mit aufstrebenden Sim-Racern weltweit teile!

Mehr Beiträge von Wilco Verhaegh
de_DEDeutsch